1992 - Ein Herr aus der Provinz

Eine Komödie nach Molière

Monsieur de Pourceaugnac - Ballettkomödie in drei Akten von Molière
Uraufführung: Schloß Chambord, 6.10.1669, vor König und Hof, mit Molière in der Titelrolle

Zwei Liebende, Éraste und Julie, setzen gegen den Vater des Mädchens ihre Heirat durch. Oronte, der in der patriarchalischen Borniertheit allein das - vermeintliche - Glück der Tochter im Auge hat, will sie dem reichen, aber plumpen Landedelmann de Porceaugnac aus Limoges zur Frau geben.
Gerade als der Provinzler in Paris eintrifft um die Braut samt Mitgift in Empfang zu nehmen, bietet sich dem unglücklichen Liebespaar in der Gestalt des gerissenen Mascarill ein geeigneter Nothelfer an.


Besetzung:
Mascarill, ein junger Neapolitaner:
Alfred Stengel
Pourceaugnac, ein Edelmann aus Limoges: Willi Prokop
Oronte, ein reicher Herr aus Paris: Stephan Leukel
Julie, dessen Tochter: Stefanie Becker
Erast, deren Freund: Werner Heupel
Nérine: Christine Starck
Lucette: Brigitte Rother
Estella: Debora Poerio
1. Arzt: Paul Rothenberger
2. Arzt: Martin Fertig
Arztgehilfe: Konrad Münch
Lisette: Gudrun Anlag
Perrin: Jürgen Prokop
Francesca: Ulrike Rother
Giovanni: Ulrich Metzger


Mitwirkende:

Inszenierung:
Gerhard Noll

Kostüme, Masken und Frisuren: Mechthild Rothenbücher

Beleuchtung und Tontechnik: Harald Prokop

Plakat und Bühnenbild: Hermann Martin
Bühnenbau: Hermann Martin, Konrad Münch, Alfred Stengel, Kurt Degen, Willi Prokop

Fotos: Jochen Foeller

Souffleuse: Sabine Noll

 
website 2016 by redlingshöfer+hofmann, Landau.