2002 - Keine Leiche ohne Lily

Eine Kriminalkomödie von Jack Popplewell

Kriminalkomödie in 3 Akten
Deutsche Bearbeitung von Christian Wöllfer

Die Putzfrau Lily Piper, die keinen Notizzettel auf dem Chefschreibtisch oder im Papierkorb ungelesen lässt, entdeckt beim Putzen eine Leiche. Während sie die Polizei anruft, verschwindet der Tote, um in einem anderen Büro wieder aufzutauchen.
Als die Polizei eintrifft, ist er gar nicht mehr zu finden. Alles deutet darauf hin, dass Lily an Halluzinationen leidet. Sie erscheint unglaubwürdig und muss auf eigene Faust ermitteln.

Daß der Inspektor ein ehemaliger Jugendfreund von ihr ist und sie ihr Mundwerk nicht zurückhalten kann, macht die Sache amüsant und spannend zugleich.

Besetzung:
Victoria Reynolds: Judith Bantz
Lily Piper: Christine Ehmer
Marian Selby: Hilde Hardegger
Richard Marshall: Stephan Leukel
Claire Marshall: Céline Pabst
Inspektor Harry Baxter: Willi Prokop 
Polizist Goddard: Michael Strubel
Robert Westerby: Stefan Wagner
  
Mitwirkende:
Inszenierung:
Debora Thomas
Maske und Frisuren: Marion Reuther, Dagmar Metzger
Bühnenbild: Johannes Chmielus, Hilde Hardegger, Hermann Martin, Klaus Martin, Albert Münch, Konrad Münch
Kostüme: Barbara Krettek
Plakat: Hermann Martin, Sebastian Paul
Licht und Ton: Andreas Kelly, Rainer Krieger, Matthias Pfalzer, Stefan Waber
Fotos: Stefan Wagner
Programmheft: Johannes Chmielus
Souffleuse: Charlotte Oexner
website 2016 by redlingsh├Âfer+hofmann, Landau.